HANDBALL IST UNSERE LEIDENSCHAFT

Aktuelle News

Frauenmannschaft nach starkem Kampf mit Außwärtsniederlage.

19.03.2017

An einem Sonntagvormittag machten wir uns auf nach Dresden in die wohl am schlechtesten gelegene Halle, welche in unsere Liga bespielt wird. Die Vorzeichen standen eher gegen uns. Im Laufe der letzten zwei Wochen wurde unsere schon angespannte Personalsituation noch angespannter.

Weiter lesen

Männer I mit starken Außwärtssieg gegen die DD-Bank

19.03.2017
Logo SG Dresdner Bank

Zur denkbar besch...ensten Zeit reisten wir in die ungünstig gelegenste Halle. Anpfiff Sonntag 18:30 Uhr in der Halle Görlitzer Straße. Gastgeber die SG Dresdner Bank AG Dresden. Ein Team gegen das wir uns schon zu Kreisliga Zeiten immer schwer taten und gegen die es im Hinspiel schon knapp her ging.

Weiter lesen

Männer I mit knapper Niederlage gegen Hartha

12.03.2017

Da war eindeutig mehr drin. Zu Gast bei uns in Glashütte war am heutigen 16. Spieltag die zweite Mannschaft der SG Kurort Hartha. Ein Derby was leider nicht zum Zuschauermagneten wurde. Von Beginn an kämpfte unser arg dezimiertes Team ganz beachtlich gegen den Favoriten. Wir hielten die Partie bis Mitte der ersten HZ offen. Die Abwehr hatte so ihre Probleme gegen die Kombinationen der Gäste die Konzentration bis zum Abschluss hoch zu halten.

Weiter lesen

Ruppendorf I mit Sieg im Derby gegen Colmnitz

04.03.2017

Am heutigen 15. Spieltag mussten wir Auswärts beim Colmnitzer SV ran. Das das ein schwieriges Spiel werden würde war klar. Die letzten Vergleiche waren immer knappe Kisten. Dazu kam heute noch die Tabellenkonstellation. Als Letzter hatte der Gastgeber nichts zu verlieren. Also die besten Vorzeichen für ein packendes Handballspiel.

Das Spiel startete recht ausgeglichen bis zum 2:2. Dann machten sich die ersten Abschlussschwächen und Zuspielfehler der Hausherren bemerkbar. Wir zogen bis zur 10. Minute durch druckvoll gespielte Angriffe auf 3:6 davon. Der stark dezimierte Kader der Colmnitzer lies sich aber keinesfalls hängen. Als sich bei uns nun unerklärlicher weise der Fehlerteufel einschlich, nutze das der Gastgeber und kam Tor um Tor wieder heran. Leider zu nah für uns. Denn im Angriff stellten wir das Handballspielen für weitere 10 Minuten gänzlich ein. Völlig grundlos und Überhastet spielten wir den Colmnitzern die Bälle förmlich in die Hände. Was durchkam krallte sich der Torwart. Im Gegenzug spielte Colmnitz ihre schnellen Tempogegenstöße recht souverän und machten Tor um Tor. In dieser Phase wirkten wir kopflos, ideenlos und ratlos. Verwundert schauten wir nach 20 Minuten auf die Anzeigetafel wo uns ein 14:8 entgegen strahlte. Die Schwächephase zog sich durch sämtliche Mannschaftsteile und keiner hatte so recht ein Mittel dagegen. In den letzten 10 Minuten des ersten Durchganges stand dann aber wenigstens unsere Abwehr besser und wir verkürzten noch einmal leicht auf 15:10.


Dementsprechend war die Stimmung in der Pause. Allen war klar, das schaffen wir heute nur zusammen, mit ganz viel Kampf und Herz. Denn technisch war heute bei uns nichts zu machen.

Der zweite Durchgang ging dann wieder recht zügig los. Da bei allen die Kräfte nun schwanden, wir aber im Angriff etwas stabiler standen, kamen wir Tor um Tor wieder heran. Beim Stande von 18:18 glichen wir das Spiel wieder aus. Es blieb nun ein enges Spiel und beim 20:22 sah es 10 Minuten vor Schluss doch ganz gut für uns aus. Wir mussten das Spiel einfach nur ganz ruhig und kontrolliert zu Ende bringen. Doch es kam anders als gedacht. Wir blieben nun wieder viel zu oft am Torwart hängen und hatten hinten kein richtiges Mittel gegen den Halb rechten Rückraum. So kam es wie es kommen musste. Der Gastgeber schnupperte zu Hause in eigener Halle noch einmal Morgenluft und mobilisierte die letzten Reserven. Die Colmnitzer gingen wieder in Führung und die Uhr lief gnadenlos gegen uns. Doch es hatte wohl zu viel Kraft gekostet. In den letzten Minuten des Spiels schlichen sich entscheidende Fehler in das Angriffsspiel und wir erkämpften uns Ball um Ball. Im Angriff schlossen wir in der Schlussphase nun konsequent ab und drehten das Spiel noch zu unserem Gunsten zum Endstand von 27:29.


Fazit: Beide Teams zeigten heute kein schönen Handball. Eher Not gegen Elend. Viele technische Fehler brachten die Teams um die Früchte ihrer Arbeit. Zum Teil schön herausgespielte Angriffe wurden all zu oft mit dem missglückten finalen Pass gekrönt oder die Schlussmänner brachten immer noch ein Körperteil zwischen das Tor und den Ball. So war es eine Zitterpartie die wir glücklicher weise in den Schlussminuten für uns entscheiden konnten. Die Fehlentscheidungen hielten sich meiner Meinung nach auf beiden Seiten die Waage. Das mag der Gegner wohl anders sehen, aber das wir das Spiel gewannen, lag nicht an den beiden Unparteiischen sondern an der Summe der klar vergebenen Torchancen. Auch unser Kampfgeist half uns am Ende der Partie, die letzten Reserven aus uns heraus zu holen.


In diesem Sinne, Sport frei!


Mit dabei waren, Michael Glänzer, Sandro Clausnitzer; Stefan Grahl (2), Felix Matschinsky (2/2), Tobias Heber (10), Marco Bernhardt (2), Bernd Hertl, Ulli Hofmann (6), Mario Hehne (4), Oliver Bormann (ein Treffer fehlt, könnte aber auch noch bei Ulli mit stehen, kann man schlecht lesen)


Weiter lesen

Ruppendorf I mit klaren Sieg gegen Bühlau

26.02.2017

Am heutigen 14. Spieltag empfingen wir die erste Mannschaft des TSV Bühlau-Bad Weißer Hirsch. Im Hinspiel noch selbstverschuldet und daher völlig zurecht verloren, ging es heute um Wiedergutmachung.

Das Spiel begann recht ausgeglichen und die Abtastphase war recht kurz. Wir standen in der Abwehr etwas schläfrig und ließen die Anspiele an den Kreis recht fahrlässig zu. Durch unsere schnelle Mitte fanden wir jedoch das richtige Mittel um gegen das etwas langsame Rückzugverhalten der Gegner zu schnellen und einfachen Toren zu kommen. So lief das Spiel die ersten 15 Minuten der ersten HZ, wobei sich kein Team von beiden so recht absetzen konnte. Erst ab Mitte der ersten Hälfte begann unsere Abwehr mehr Druck aufzubauen und die Angriffsbemühungen der Bühlauer liefen mehr und mehr ins Leere. Im Angriff spielten wir weiter schnelle Kombinationen und schlossen konsequent ab. So kamen wir über 13:9 und 16:10 zum Pausenstand von 18:14.

Im zweiten Durchgang war unser Spiel im Angriff nicht mehr ganz so dynamisch. Unsere schnellen Gegenstöße verhinderte der Gegner nun besser und im Positionsangriff waren wir auch nicht mehr ganz so spritzig. Wurde es mal eng, fand unsere Abwehr das richtige Mittel oder der Torwart nahm mal einen 100 %ígen weg. So hielten wir den vier Tore Abstand und gaben dem Gegner keine Chance das Spiel noch einmal zu drehen. Vereinzelt kamen die Bühlauer zu Abschlüssen die durch Einzelaktionen auch erfolgreich waren, aber so richtig gefährlich konnten sie uns heute nicht mehr werden. Wir spielten mit der Führung im Rücken auch viel freier auf, so das uns kleinere Rückschläge nicht ins Wanken brachte. Wir bauten unseren Vorsprung Stück für Stück weiter aus so das es nach 60 Minuten völlig verdient 35:27 stand.

Fazit: Wir zeigten heute wie Handball gehen kann. Schnell, ballsicher und konsequent im Abschluss gestalteten wir die erste HZ. Das sah sehr nach Handball aus. Wir nutzten die Fehler der Gäste eiskalt aus und hielten das Tempo für die Bühlauer zu hoch. In der Abwehr hingegen gab es da noch Verbesserungspotential. Im zweiten Durchgang spielten wir dank der Führung im Rücken das Spiel cleverer zu Ende als sonst. Gefährlich wurde es nie und die Führung konnte kontinuierlich ausgebaut werden. Wegen diversen Faschingsveranstaltungen fanden nur sehr wenig Handballbegeisterte den Weg nach Glashütte. Aber die die da waren sahen ein tolles Handballspiel.

 

In diesem Sinne, Sport frei!


Mit dabei waren, Bernd Hertl, Sandro Clausnitzer; Stefan Grahl (1), Felix Matschinsky (5/5), Tobias Heber (14), Marco Bernhardt, Philipp Näcke (1), Ulli Hofmann (6), Mario Hehne (3), Oliver Bormann


Weiter lesen

Ruppendorf I verliert in Niederau

04.02.2017

Mit absoluter Notbesetzung ging es ins weit entfernte Priestewitz zur zweiten des SV Niederau 1891. Aus den vergangenen Begegnungen war klar, gegen diese Truppe hängen die Trauben verdammt weit hoch, gerade auswärts.

Es ging auch gleich gut los. Nach einer kleinen Besichtigungsreise der Kabinen im Objekt, wurde uns dann doch noch Final eine zugeteilt. Dementsprechend fiel die Vorbereitungszeit etwas verkürzt aus. Waren ja aber auch nicht so viele die sich erwärmen mussten ;-).

In das Spiel gingen wir mit Respekt, ohne Angst aber dafür mit Spaß. Die Hausherren zeigten gleich mal wo heute der Hammer hing und zog mit klebrigen Händen am Ball auf 6:1 davon. Als wir uns so mehr recht als schlecht an das Spielgerät gewöhnten, konnten wir auch mit machen, beim Tore werfen. Doch bei 7:4 war dann erst einmal Schluss mit Aufholjagd. Der Gegner nahm die Auszeit und stellte sich auf uns neu ein. Wir hingegen spielten jetzt zu hektisch und vergaben teils gut heraus gespielte Chancen. In der Abwehr standen wir so lala. Gegen die durchsetzungsstarken Rückraumspieler sahen wir auch nicht immer so gut aus, aber im großen und ganzen konnte man damit zufrieden sein. Auf Grund vieler Fehlwürfe der Hausherren konnten wir sogar gegen Mitte der ersten HZ noch einmal auf 12:10 verkürzen. Doch was dann geschah ist unerklärlich. Wir schmissen im Angriff nun reihenweise die Bälle weg und fingen hinten einen nach dem anderen. So verspielten wir eine gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang binnen wenigen Minuten und gaben letztendlich in dieser Phase das Spiel aus der Hand. Wir gingen dementsprechend mit hängenden Köpfen und einem 17:10 Rückstand in die Kabine.

Die Devise für die zweite HZ war Schadensbegrenzung. Doch dazu kam es leider zu keiner Zeit mehr. Die Hausherren hielten uns immer auf 8-10 Tore Abstand. Wir mühten uns zwar im Angriff, fingen aber hinten auch einfache Dinger, weil nicht mit letzter Konsequenz zugepackt wurde. Trotz etlicher Paraden durch unseren Schlussmann, (Eps sagte, heute soll ich was dazu schreiben ;-) ) reichte es nicht, das Ergebnis etwas erfreulicher zu gestalten. Schlussendlich kam es wie es kommen musste, wir kassierten noch den 40. Gegentreffer.


Fazit: Diese Truppe die personell so am Limit spielte, kann ich nur allen danken die heute trotzdem angetreten waren um so was wie Handball auf die Platte zu bringen. Leider stand uns unsere Unerfahrenheit mit dem klebrigen Spielgerät zusätzlich im Weg. Viele Ballverluste und Fehlwürfe waren so zu erklären. Dennoch muss man auch anerkennen, das wir mit dieser Mannschaft, auswärts bei so einem ambitionierten Gegner, trotzdem 27 Tore erzielen konnten. Sicher ist diese hohe Niederlage nicht schön, aber über 60 Minuten gesehen konnten wir dennoch erhobenen Hauptes die Halle verlassen. Mit allen Spielern wäre es sicher länger spannend geblieben.

 

In diesem Sinne, Sport frei!


Mit dabei waren, Bernd Hertl, Sandro Clausnitzer; Tobias Heber (10/1), Nick Lommatzsch, Marco Bernhardt (6), Philipp Näcke (1), Oliver Bormann, Ulli Hofmann (5), Mario Hehne (4)


Weiter lesen

Männer II verlieren Saisonauftakt

04.09.2016

Fast schon Traditionell musste unsere II zum ersten Saisonspiel in Unterzahl antreten. Gegen die neue Spielgemeinschaft Coswig-Freital-Wilsdruff gab es trotzt einer starken Torwartleistung und einer deutlichen Steigerung in Hälfte zwei so eine klare 14:30 Niederlage. Hier gehts zum Spielbericht.

Weiter lesen

Die Saison 2016/17 hat begonnen!

03.09.2016

Mit den ersten Punktspielen am 03.09.2016 sind die Ruppendorfer Handballer mit 6 Mannschaften in die Saison 2016/17 gestartet.

Männer I (Bezirksklasse), Männer II (3. Kreisliga), Frauen (2. Kreisliga), mA-Jgd (Bezirksliga), mE-Jgd (Kreisliga), wD-Jgd (nicht im Spielbetrieb). Die Frauen und die A-Jugend gehen unter der Spielgemeinschaft Colmnitz/Ruppendorf an den Start.

 

 

Weiter lesen

Ruppendorf Männer I - Fairplay Sieger 2015/16

01.09.2016

Als Aufsteiger in der Bezirksklasse 2015/2016 erreichten wir souverän den Klassenerhalt und konnten gleich die meisten Tore (584) werfen. Gleichzeitig gewannen wir auch den Fairplay Preis der Liga! Eine tolle Auszeichnung für das junge Team!

Weiter lesen

Ruppendorf feiert...

02.05.2016

Ruppendorf feiert vom 05.06. - 08.06.2016 auf dem Kultur und Sportpark an der Ruine. Es gibt wieder ein umfangreiches Festprogramm mit Handball, Wasserbombenschlacht, Vogelschießen und Livebands. Hier könnt Ihr Euch den Programmflyer downloaden.

Weiter lesen

Frauen mit Außwärtssieg gegen Rotation Dresden

17.04.2016

Die Frauen feiern mit dem 14:19 Außwärtserfolg gegen Rotation bereits den vierten Sieg in Folge und beenden die Saison 2015/16 damit auf einem sehr guten 3. Tabellenplatz. Hier gehts zu den Bildern vom Spiel.

Weiter lesen

Männer I mit Außwärtserfolg im Derby gegen Colmnitz

16.04.2016

Beim 25:28 Außwärtssieg gegen Colmnitz konnten die Ruppendorfer Handballmänner bereits den fünften Sieg in Folge feiern. Hier gehts zum Spielbericht und den Fotos.

Weiter lesen

Männer I mit Außwärtssieg gegen Heidenau

13.03.2016

Die Siegesserie der Ruppendorfer Männer hält. Mit einer 22:24 Erfolg gegen Heidenau ist der Klassenerhalt bereits zwei Spieltage vor Saisonende endgültig gesichert. Hier gehts zum Spielbericht.

Weiter lesen

Männer I mit Kantersieg gegen Freital

06.03.2016

Mit dem 37:29 Außwärtserfolg konnten die Ruppendorfer Handballmänner weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren und sogar den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellen. Hier gehts zum Spielbericht und den Fotos.

Weiter lesen

Männer I mit Heimsieg gegen Bühlau

27.02.2016

Nach einer starken Leistung gelingt der I Männermannschaft mit einem 33:31 Heimsieg die Revanche für die Hinspielniederlage gegen die Vertretung des TSV-Bühlau. Hier gehts zum Spielbericht.

Weiter lesen

Männer I mit Kantersieg gegen ESV Dresden

06.02.2016

Im Kampf um den Klassenerhalt gelang den Ruppendorfer Handballmännern ein Außwärtserfolg besonderer Art. Nach starker spielerischer und kämpferischer Leistung gelang im Lokschuppen des ESV nach einer 9:20 Halbzeitführung ein nicht für möglich gehaltener 22:33 Kantersieg. Hier geht es zum Spielbericht und zu den Fotos.

Weiter lesen

Frauen mit Heimsieg gegen bis dato ungeschlagenen Tabellenführer

31.01.2016

Den Handballfrauen gelang mit dem 21:19 Heimsieg gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Sportfreunde 01 III ein Achtungserfolg. Nach einer Energieleistung in dem letzten 10 min, in denen noch ein 5-Tore Rückstand in einen Sieg umgewandelt wurde, steht der dritte Sieg der Saison auf der Habenseite. Hier geht es zum Spielbericht.

Weiter lesen

Männer I mit wichtigem Derbysieg gegen Colmnitz

28.11.2015

Ohne sieben Stammkräfte ging es in die so wichtige Partie gegen Colmnitz. Die verbliebenen Feldspieler gaben eine starke kämpferische Leistung ab und fuhren im Kampf um den Klassenerhalt mit dem 33:31 Sieg gegen den SSV Colmnitz zwei Punkte ein. Hier geht es zum Spielbericht.

Weiter lesen

Männer I erneut mit unnötiger Niederlage diesmal gegen SSV Heidenau II

14.11.2015

Trotz knapper Personaldecke lieferten die Ruppendorfer Handballer ein gutes Spiel ab und gingen mit einer 14:13 Führung in die Pause. Am Ende machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar so das leider eine unnötige 26:31 Niederlage auf dem Papier stand. Hier geht es zum Spielbericht.

Weiter lesen

Männer I mit wichtigem Sieg gegen HSG Freital/Wilsdruff

08.11.2015

Nach starker Leistung fahren die Ruppendorfer Handballer zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein. nach einer 19:16 Halbzeitführung konnte das Ergebnis am Ende noch auf 36:31 ausgebaut werden. Hier geht es zum Spielbericht und zu den Fotos.

Weiter lesen

Frauen ärgern den Tabellenführer

08.11.2015

Unsere Frauen spielten nach dem Unentschieden gegen die Sportfreunde auch gegen die HSG Weißeritztal groß auf. Gegen den Tabellenführer gelang nach einer starken kämpferischen Leistung ein nicht für möglich gehaltenes 17:17 Unentschieden. Hier geht es zum Spielbericht.

Weiter lesen

Frauen mit starkem Unentschieden gegen Tabellenführer

01.11.2015

Mit einer starken Mannschaftsleistung konnte gegen die Sportfreunde 01 den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer eine 23:23 erkämpft werden.  Hier geht es zum Spielbericht.

Weiter lesen

Männer I mit unnötiger Niederlage gegen Bühlau

31.10.2015

Mit voller Kapelle angereist und trotzdem nichts zählbares mitgenommen. Nach einer zwischenzeitlichen 8:14 Führung verlieren die Männer am Ende noch mit 32:29 gegen Bühlau. Hier geht es zum Spielbericht und den Fotos.

Weiter lesen

Frauen mit Heimsieg gegen TSV Rotation Dresden

24.10.2015

Nach einer guten spielerischen Leistung konnten die Frauen der Spielgemeinschaft SG Colmnitz/Ruppendorf im zweiten Spiel der Saison die ersten beiden Punkte einfahren. Unser Damen gewannen das Heimspiel mit 15:12.

Weiter lesen

Männer I mit Niederlage gegen Hartha II

17.10.2015

Männer I - weiterhin mit großen Verletzungssorgen - verliert in der neuen Spielklase das dritte Spiel in Folge. Diesmal mit 37:31 gegen Hartha II. Hier gehts zum (Spielbericht).

Weiter lesen

Männer I mit Niederlage gegen Bärenstein

10.10.2015

Spiegelbild zur Vorwoche. Nach starken 50 Minuten verliert die Männermannschaft I am Ende mit 30:25 gegen Bärenstein/Bad Gottleuba. Hier geht es zum (Spielbericht) und den (Fotos).

Weiter lesen

Männer I mit knapper Niederlage gegen Niederau II

26.09.2015

Männer I verlieren im ersten Heimspiel der Saison nach starker Leistung denkbar knapp mit 30:29 gegen SV Niederau 1891 II. Hier gehts zum (Spielbericht) und den (Fotos).

Weiter lesen

Männer I mit Außwärtssieg gegen USV/TU-Dresden

19.09.2015

Männer I feiern als Aufsteiger nach starker Leistung im ersten Punktspiel in der Bezirksklasse einen 28:30 Außwärstserfolg! Die ersten zwei Punkte für die Mission Klassenerhalt sind unter Dach und Fach! Danke an die vielen mitgereisten Fans, die in der Halle Heimspielatmospäre aufkommen ließen. Hier gehts zum (Spielbericht) und den (Fotos).

Weiter lesen
März - 2017
S M D M D F S
  01 02 03
04
05 06 07 08 09 10 11
12
13 14 15 16 17 18
19
20 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Sonntag, 12. März 2017
10:49 - Männer I mit knapper Niederlage gegen Hartha
Da war eindeutig mehr drin. Zu Gast bei uns in Glashütte war am heutigen 16. Spieltag die zweite Mannschaft der SG Kurort Hartha. Ein Derby was leider nicht zum Zuschauermagneten w...
Sonntag, 19. März 2017
23:00 - Männer I mit starken Außwärtssieg gegen die DD-Bank
Zur denkbar besch...ensten Zeit reisten wir in die ungünstig gelegenste Halle. Anpfiff Sonntag 18:30 Uhr in der Halle Görlitzer Straße. Gastgeber die SG Dresdner Bank AG Dresden. E...
23:09 - Frauenmannschaft nach starkem Kampf mit Außwärtsniederlage.
An einem Sonntagvormittag machten wir uns auf nach Dresden in die wohl am schlechtesten gelegene Halle, welche in unsere Liga bespielt wird. Die Vorzeichen standen eher gegen uns. ...
  • Handball Ruppendorf
  • Handball Ruppendorf
  • Handball Ruppendorf
  • Handball Ruppendorf
  • Handball Ruppendorf
  • Handball Ruppendorf
  • Handball Ruppendorf