Wiederfinden, nach langer Pause, unter Wettkampfbedingung 2.0

< Spielbericht 1. Spieltag - männliche C-Jugend (Saison 2021/2022)
28.09.2021

Wiederfinden, nach langer Pause, unter Wettkampfbedingung 2.0

1. Spieltag am 26.09.2021 1. Kreisliga Dresden Männer HSV Weinböhla III : SG Ruppendorf   Nach nach fast einem Jahr Corona Pause ging sie wieder los, die Saison. Sonntags um 16:30 Uhr gaben wir unser Auftaktdebüt bei der dritten Mannschaft des HSV Weinböhla.


Wir erwischten eigentlich einen recht guten Start in die Partie. Standesgemäß für Weinböhla war das Spielgerät voll mit Harz, was uns die Kontrolle des Spielgerätes nicht immer so einfach händeln ließ. So zumindest in der Vergangenheit. Heute lag der Ball recht gut in der Hand und wir konnten mit zwei Toren in Führung gehen. Doch dann brach unser starker Auftakt plötzlich zusammen. Bis zur 17. Minute mussten wir einen 8 Tore Rückstand hinnehmen. Zwar spielten wir uns Chancen heraus, jedoch wollte der Ball nicht über die Torlinie. Hinzu kamen nun auch vermehrt Passfehler, welche die Hausherren mit Tempogegenstößen eiskalt zu nutzen wussten. Beim Stande von 12:4 begannen wir uns dann wieder zu wehren und gestalteten den Rest der ersten HZ ausgeglichener. Mit dem Pausenstand von 15:10 ging es zur 10 minütigen Besprechung.

Auf die Leistung vom Ende der ersten HZ konnte man aufbauen. Jedoch verschliefen wir den Beginn des zweiten Durchganges wieder. Hinzu kamen noch zwei Zeitstrafen kurz hintereinander, was es uns noch schwerer machte zurück ins Spiel zu finden. In dieser Phase gaben wir die Partie aus der Hand. Die Hausherren zogen über 20:12 und 23:13 bis Minute 41, auf 27:14 davon. Die Unparteiischen legten auf unserer Seite nun auch das Regelwerk sehr kleinlich und einseitig aus, sodass wir uns im Verlauf der zweiten Hälfte weitere Zeitstrafen einhandelten. Diese hätten wir durch schlaueres agieren vermeiden können. Das Ganze gipfelte in zwei Parkettverweisen, die uns letztendlich auch die Höhe des Endergebnisses nicht ersparen konnte. Nach 60 Minuten verließen wir mit 40:26 aber immer noch mit erhobenem Haupt die Platte.

Fazit: Die Chancen waren zumindest in HZ eins da. An der Effektivität muss man weiter arbeiten. Wenn man in beiden Hälften die Anfangsphase verpennt, wird es schwer Auswärts was mit zu nehmen. Wenn dann den Anweisungen des Trainers auch nur bedingt Gehör geschenkt wird, brauch man sich nicht wundern wenn einem, nach gefühlten 30 Minuten in Unterzahl, irgendwann die Puste ausgeht. Am Ende verlieren wir verdient ,wenn auch etwas zu hoch, unser erstes Punktspiel nach langer langer Pause.

In diesem Sinne, Sport frei!

Mit dabei waren heute: Sandro; Stefan (1), Nick, Philipp (5), Lutz (4), Oli (2), Martin (4), Max (3), Ulli (5), Tommy (2), Uwe, Marco als MV

sc


Januar - 2022
S M D M D F S
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31