Derbystimmung ja, aber nicht von allen

< Spielbericht 6. Spieltag - männliche D-Jugend
05.01.2019

Derbystimmung ja, aber nicht von allen

12. Spieltag am 05.01.2019 1. Kreisliga Dresden Männer Colmnitzer SV : SG Ruppendorf I   Nach der Weihnachtspause hieß es heute wieder ran an den Speck und im Derby gegen den Colmnitzer SV die aufgefüllten Akkus entladen und den vielen mitgereisten Fans ein Handballspiel auf Spitzenniveau zeigen. Leider gelang das im Ansatz nur einem Team.


Unter besten Voraussetzungen begann das Spiel mehr als pünktlich. Beide Teams mit Wechselmöglichkeiten angereist, sollte es ein Spiel mit Tempo und Laufbereitschaft werden. Sogar Schiedsrichter waren zugegen. Dazu aber später noch mehr. Den besseren Start hatten wir. Wir standen in der Abwehr gut und die Colmnitzer vergaben ihre Chancen mehr als sie sie nutzten. Wir kamen ein ums andere mal gut durch die gegnerische Abwehrreihe und schlossen noch mit Überzeugung unsere Angriffe ab. So zogen wir auf 2:5 weg. Es lief doch recht gut und wir hatten das Spiel im Griff. Doch dann mischten sich die Unparteiischen mehr und mehr ins Spielgeschehen ein. Keiner von beiden Mannschaften wusste so recht was die Zwei da pfiffen oder auch nicht. Es war schwer eine klare Linie zu erkennen. Zwar waren die komischen Entscheidungen schön gleichmäßig auf beiden Seiten verteilt, aber unser Spiel machten sie damit kaputt. Klare Fouls wurden gar nicht oder völlig zu milde mit Gelb bestraft, was sich im weiteren Verlauf vielleicht spielentscheidend hätte auswirken können. Die harte Gangart der Hausherren konnten oder wollten wir nicht mitgehen. Es war kein unfaires Spiel, jedoch investierte der Gegner mehr und man wurstelte sich bis zur Pause zu einem 14:14 so dahin.

Es war klar, wir müssen mehr als nur eine Schippe drauflegen. Doch die Lethargie war auch im zweiten Durchgang in nahezu allen unseren Aktionen zu erkennen. Ganz schwach waren aber unsere Abschlüsse. Kamen wir mal durch die Abwehr, warfen wir den Torwart der Hausherren so richtig warm. Als zu allem Überfluss nun auch bei den 7 Metern uns das Glück verließ und auch das Aluminium malträtiert wurde, waren gegen Mitte der zweiten Hälfte schon fast alle Messen gelesen. Beim Stand von 22:17 war es dann Zeit für eine Auszeit. Noch einmal kam der Versuch unsere Mannen wachzurütteln und an den Ehrgeiz zu appellieren. Infolge konnten wir, bei noch genügend Restspielzeit, wieder bis auf 25:23 verkürzen. Doch den Colmnitzern sah man an, dass sie mehr wollten und auch mehr investierten. Sie spielten es mit der nötigen Ruhe runter und ließen uns nicht den Hauch einer Chance. Am Ende verloren wir völlig verdient mit 28:24 und müssen uns, jeder Einzelne, fragen was war das heute für eine Leistung. Glückwunsch nach Colmnitz für die zwei erkämpften Punkte.

Fazit: 90% aller unserer Aktionen waren ohne Mumm und Überzeugung. Sei es das Passspiel, der Abschluss oder auch das Abwehrverhalten. Da hatte der Gegner uns an diesem Tage einiges voraus. Wir standen förmlich neben uns und fanden nie so richtig ins Spiel. Was man den Schiris zu gute halten muss, sie leiteten ihr zweites Spiel überhaupt und wurden dann gleich von Ihrem Verein zu diesem Spiel gesendet, indem sie von Beginn an überfordert wirkten und zögerlich und unklar in ihren Aktionen. Hoffentlich verlieren sie nicht die Lust am pfeifen.

In diesem Sinne, Sport frei!

Mit dabei waren heute: Michael, Sandro; Stefan G (1), Felix (2/2), Tobias (10), Marco (2), Philipp (2), Ulli (-/2), Oli, Stefan F (1) (mehr war auf dem Protokoll nicht zu erkennen) und Bernd als MV

sc


September - 2019
S M D M D F S
01 02 03 04 05 06 07
08
09 10 11 12 13
14
16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30  
Sonntag, 08. September 2019
20:52 - Die weiteste Fahrt gleich zu Beginn
1. Spieltag am 08.09.2019 1. Kreisliga Dresden Männer HSV Weinböhla III : SG Ruppendorf Zum Saisonauftakt gleich zur dritten des HSV Weinböhla. Bekannterweise spielt man da m...
Samstag, 14. September 2019
22:29 - Derbyzeit, zu Gunsten der Stadt Glashütte
2. Spieltag am 14.09.2019 1. Kreisliga Dresden Männer SG Ruppendorf : Colmnitzer SV Im Gemeindeinternen Derby hatten wir es mit dem Colmnitzer SV zu tun. Leider fand dieses Sp...