Haste gut gemacht – Trainingslager 2018

< Saisonrückblick Zweete
17.07.2018

Haste gut gemacht – Trainingslager 2018

Begonnen haben wir unser Trainingslager mit einer Stärkung im Speiseraum, von wo es im Anschluss in den Tanzsaal ging. Einige hatte sicherlich noch die „Zumba-Uschi“ vom letzten Mal im Sinn, doch uns stand nur eine leichte Stretching-Einheit bevor.


Doch auch da kamen einige unserer Modellathleten schon gehörig an ihre Grenzen. Abgerundet wurde der Freitagabend von ein paar Minuten mit dem Ball in der Hand, ehe es zum Hopfenbuffet noch in die Sportsbar ging. Energie tanken, um für Samstag fit zu sein.

Vormittags standen 3 Stunden intensivsten Trainings in der Halle und mit dem Ball auf dem Plan. Ballgefühl, Konzentrationsübungen und Spielzüge. Mit knapp 20 aktiven Sportlern und Sportlerinnen war dieses Jahr recht viel Platz in der Halle, so dass auch unser Geburtstagskind wieder mal einen Ball in die Hand nahm und sich auspowern konnte – um am Sonntag ziemlich platt zu sein!

Nach dem Mittagschlaf holten wir noch mal alles aus uns heraus und warfen ein paar Bälle auf unseren Torwarttitan, ehe sich ein Teil in der Schwimmhalle austobte und der andere Teil sich das Spiel um Platz 3 der Fußball-WM anschauten. Das wahre Highlight des Tages folgte nach dem Abendbrot. Ein erzgebirgisches Urgewächs forderte uns beim „Team Building“. Bei schönem Wetter ließen wir an der frischen Luft die Stangen tanzen, verlegten Rohre und hangelten uns über den Teich. Ich denke ein Erlebnis, dass allen großen Spaß gemacht hat.

Am Sonntag, dem bekanntlich stressigsten Morgen – zumindest für die Teilnehmer mit Frau und Kind – hatte der liebe Trainingsleiter in der Halle dann nochmals Lust die Männer mit seinem Kraft- und Ausdauerkreis zu quälen. Auch diese 3 Stunden Hallenzeit waren viel zu schnell vorüber und das Trainingslager 2018 neigte sich dem Ende entgegen. Aber nicht ohne ein weiteres Highlight – die Bundesligavertretung des HC Elbflorenz hatte sich eingefunden. Und man konnte die heimischen Stars mal aus der Nähe betrachten. Ich persönlich nutze die Gelegenheit am Tresen – nicht beim Biertrinken – um mit dem Co-Trainer Rico Göde kurz zu plauschen. Irgendwie fühlt man sich neben solchen Hünen recht klein.

 

Alles in allem ein gelungenes Trainingslager. Auch, weil nach meinem Empfinden die Intensität wieder etwas gesteigert wurde. Nun könnte man sagen, dass sei nur mein Trainingsrückstand, aber nein, auch unsere Jugend ging am Sonntag ziemlich auf dem Zahnfleisch – oder Phillip?

 

Meinen Dank an dieser Stelle gilt den Organisatoren, Trainern und Teilnehmern – „Haste gut gemacht“.

 


Oktober - 2018
S M D M D F S
 
01
02
03
04 05
06
07
08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  
Montag, 01. Oktober 2018
10:11 - Spielbericht 2. Spieltag - männliche D-Jugend
2. Spieltag - 29.09.2018 - Kreisliga Elbe/Röder: Die Spielberichte der männlichen Jugend-D werden von den Kindern selber verfasst. Diesmal war Niclas der Berichterstatter :-) D...
Mittwoch, 03. Oktober 2018
19:55 - Zwei Punkte für lau
5. Spieltag am 29.09.2018 1. Kreisliga Dresden SG Ruppendorf I : SV Rähnitz Der Gegner hob die Hände und blies das Spiel aufgrund mangelnden Personals kurzerhand Ersatzlos ab...
Samstag, 06. Oktober 2018
22:43 - Heute stimmte vieles … nicht
6. Spieltag am 06.10.2018 1. Kreisliga Dresden SG Ruppendorf : SpVgg Dresden-Löbtau Seit langer langer Zeit waren mal wieder alle an Bord, naja bis auf einen, der leider arbe...
Sonntag, 07. Oktober 2018
18:14 - Die Zweete spielt Handball!
SG Ruppendorf II : Motor Wilsdruff 22:24 (9:16) Erstmals in dieser Spielzeit waren alle Spieler anwesend und einigermaßen fit (Nick hatte nen Kater). Das erste Tor im Spiel soll...