Kein schönes Spiel aber spannend war´s

< Neues Jahr, neues Glück?
18.01.2020

Kein schönes Spiel aber spannend war´s

11. Spieltag am 18.01.2020 1. Kreisliga Dresden Männer Colmnitzer SV : SG Ruppendorf   Mit einem guten Gefühl aus der Vorwoche und mit voller Bank, wollten wir heute im Derby gegen den Tabellennachbarn, den Colmnitzer SV, nachlegen.


In einem kampfbetonten Spiel von Minute eins an waren wir auf Augenhöhe und voll im Spiel. Bis zum 3:3 in Minute fünf war auch noch alles im soll doch dann ging es los. Wir warfen den gegnerischen Torwart langsam warm und standen in der Abwehr zu statisch. Bis Minute 17 zogen die Hausherren auf 11:4 davon weil wir den Keeper jetzt richtig in Fahrt brachten. Unsere Trefferquote war gelinde gesagt eine Katastrophe. Auch die besten Torchancen, die wir uns allerdings nur durch Einzelaktionen erarbeiteten, wurde liegen gelassen. Im Gegenzug machten wir es den Gastgebern zu leicht zu einfachen Toren zu kommen. Die fällige Auszeit bremste den Gegner zumindest in sofern aus, als das der Abstand nicht mehr anwuchs. Wir korrigierten die Herangehensweise im Defensivverbund und siehe da, Colmnitz hatte nun schon mehr Mühe. Allerdings blieb unsere Effektivität im Angriff mehr als mangelhaft. Bis zur Pause knabberten wir am Rückstand Stück für Stück bis zum 13:9 ab.

Die Marschrichtung für Durchgang zwei war klar. Das wir es können hatten wir ja zum Ende der ersten Halbzeit ja gezeigt. Lag es nun nur noch an der Umsetzung. Aber genau das war der Knackpunkt im Spiel. Wir mühten und rackerten uns ab, doch der Rückstand wollte einfach nicht weiter schmelzen. Wir trafen im Angriff nun besser, aber die entscheidenden Dinger vergaben wir weiterhin kläglich. Das wir nicht völlig untergingen lag an unserer nun besseren Abwehr. Die Hausherren hatten nun auch so ihre Probleme das Spielgerät unter Kontrolle zu halten. So schwankte unser Rückstand bis kurz vor Schluss von einem bis drei Tore. Jetzt war die Zeit gekommen wo die Spannung ins Spiel kam. Wir kämpften mit stumpfen Waffen und Colmnitz verteidigte auf dem Zahnfleisch kriechend die Führung. Es war kein hochklassiges Handballspiel, jedoch warfen beide Mannschaften kämpferisch nun alles in die Waagschale. Leider kam der Schlusspfiff für uns vielleicht ein zwei Minuten zu früh und wir mussten uns mit 22:21 geschlagen geben.

Fazit: Die schlechte Chancenverwertung im ersten Durchgang und der daraus entstandene hohe Rückstand haftete uns das ganze Spiel über an den Versen. An unserer Einstellung gibt es heute nicht viel zu meckern, jedoch am Abschluss war jede Menge Luft nach oben. Alleine 5 liegen gelassene 7-Meter und bestimmt 10 klare Torabschlüsse hätten wohl an einem anderen Tag ein anderes Ergebnis an der Anzeigetafel erscheinen lassen. Dennoch muss man die Colmnitzer für diese Leistung heute beglückwünschen und Ihnen zum verdienten Sieg gratulieren.

In diesem Sinne, Sport frei!

Mit dabei waren heute: Sandro, Michael H.; Oli (-/1), Stefan G (1), Felix (1), Mario, Nick, Ted (4), Martin (2), Ulli (3/2), Tobias (7), Stefan F, Frank, Marco als MV

sc


Juni - 2020
S M D M D F S
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29