Neues Jahr, neues Glück?

< Spielbericht 6. Spieltag - männliche D-Jugend
12.01.2020

Neues Jahr, neues Glück?

10. Spieltag am 11.01.2020 1. Kreisliga Dresden Männer SG Ruppendorf : HSV Weinböhla III   Zum Rückrundenstart empfingen wir die dritte Mannschaft des HSV Weinböhla. Nach der Klatsche im Hinspiel wollten wir uns in eigener Halle besser präsentieren.


Das gelang uns zunächst überhaupt nicht. Unsere Abwehr rückte zwar auf die wurfstarken Rückraumspieler heraus, war dann aber zu lasch im Zweikampf. Infolge kam der Gegner zur Wurfchance oder nutzte den frei gewordenen Platz am Kreis. Im Angriff spielten wir druckvoll aber ohne das nötige Wurfglück. So kamen wir erst nach acht Minuten zu unserem ersten Tor, lagen da aber schon mit vier hinten. Doch dann nahm das Spiel fahrt auf. Wir wurden in der Abwehr immer sicherer und warfen vorn nun gezielter aufs Tor. So kämpften wir uns bis Mitte der ersten Halbzeit auf 6:6 heran. Nun gestalteten beide Teams das Spiel auf Augenhöhe ohne dem Gegner etwas zu schenken. Es ging ordentlich zur Sache ohne aber unfair zu werden. Die letzten drei Minuten machten wir dann hinten den Laden dicht und zogen auf 14:11 davon.

Das gegen diesen Gegner noch alles möglich war, war nach dem Hinspiel allen bewusst. Das Gefühl zur Pause war allerdings gut, was aber in dieser Saison bei uns nichts heißen sollte.

Den zweiten Durchgang begannen wir wesentlich besser als den Ersten. Wir legten los wie die Feuerwehr und hielten die Gäste weiter auf Abstand. Bis zur 38 Minute verdoppelten wir unseren Vorsprung sogar. Es lief alles für uns. Im Angriff spielten wir ohne nachzulassen mit Druck unsere Torchancen heraus. Die Abwehr mauerte förmlich eine Wand hin, die die Weinböhlaer vor immer größere Probleme stellte. Jeder der uns kennt dachte wohl, Mensch wann brechen die Jungs denn ein. Das Tief was wir bis jetzt in nahezu jedem Spiel hatten, sollte heute aber auf sich warten lassen. Wir hielten unsere Konzentration oben und spielten, ohne nachzulassen, einfach unser Spiel weiter. Der Gegner merkte dann auch irgendwann das gegen uns heute nichts zu holen sein sollte, gab aber bis zum Schluss nicht auf. Den Zuschauern in der Halle boten beide Mannschaften ein tolles Handballspiel. Bis zum Schlusspfiff, den die Sportfreunde Fleischer/Fleischer aus Ruppendorf setzten, weil wiedereinmal die dafür angesetzten Schiris nicht angetreten waren, arbeiteten wir uns einen 10 Torvorsprung heraus. Damit war ergebnisstechtisch die Hinspielniederlage wieder wett gemacht. Fazit: Wir fanden sehr schwer ins Spiel und brauchten lange um das erste Tor zu erzielen. Doch als wir im Spiel waren, machten wir alles richtig und hielten das Spiel offen. Mit einer Führung im Rücken spielt es sich natürlich auch leichter und das sah man uns heute im zweiten Durchgang deutlich an. Am Ende gewannen wir auch in der Höhe verdient mit 32:22.

In diesem Sinne, Sport frei!

Mit dabei waren heute: Michael G, Sandro; Oli, Stefan G (2), Mario (5), Nick, Philipp (5), Martin (4), Ulli (6/2), Tobias (8), Nico

sc


Januar - 2020
S M D M D F S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12
13 14 15 16 17
18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Sonntag, 12. Januar 2020
19:27 - Neues Jahr, neues Glück?
10. Spieltag am 11.01.2020 1. Kreisliga Dresden Männer SG Ruppendorf : HSV Weinböhla III Zum Rückrundenstart empfingen wir die dritte Mannschaft des HSV Weinböhla. Nach der Kl...
Samstag, 18. Januar 2020
20:24 - Kein schönes Spiel aber spannend war´s
11. Spieltag am 18.01.2020 1. Kreisliga Dresden Männer Colmnitzer SV : SG Ruppendorf Mit einem guten Gefühl aus der Vorwoche und mit voller Bank, wollten wir heute im Derby ge...