Die Spielprotokolle sind einfach zu klein

< Derbyzeit am Rande der Republik
10.11.2019

Die Spielprotokolle sind einfach zu klein

5. Spieltag am 10.11.2019 1. Kreisliga Dresden Männer SG Ruppendorf : SpVgg Dresden-Löbtau   Man rieb sich verwundert die Augen als sich 15 Spieler bei uns in der Halle einfanden. Leider gibt das Protokoll nur 14 freie Plätze her, sodass Christian in den sauren Apfel biss und nur bei der Spielvorbereitung mit teilnahm. Auch die Gäste von der SpVgg Dresden-Löbtau reisten mit voller Kapelle an. So schlecht war das Wetter allerdings nicht, das man sich in die Halle verkriechen müsste. Egal, beide Teams konnten aus dem Vollem schöpfen was ein spannendes und schnelles Spiel versprach.


Wir fingen zwar mit unserer Stamm 7 an, jedoch wirkten wir zu Beginn eher wie in einer Findungsphase als in einem eingespielten Abwehrblock. Wir ließen die Gäste viel zu unbehelligt bis auf sieben Meter heran, wo sie dann in aller Ruhe sich die Ecken im Tor frei auswählen konnten. Auch im Angriff taten wir uns schwer und warfen den gegnerischen Torwart langsam warm. Das kannten wir ja schon aus der Vorwoche und sollte heute eigentlich vermieden werden. Nach sechs Minuten gestalteten wir das Spiel weit ausgeglichener. Wir justierten nun im Angriff das Zielradar etwas genauer, fanden aber in der Abwehr immer noch nicht so recht das Mittel um geschlossener zu agieren. So legten die Gäste vor und wir zogen nach. Bis zu unserer Auszeit in Minute 20 stand es deshalb 8:8. Ab da lief es dann bei uns, dank kleinerer Umstellungen der Defensivreihe, nun deutlich besser. Die Spielvereinigung aus Löbtau kam mit ihren Rückraumakteuren nun nicht mehr so weit an unser Tor heran und hatten auch beim Abschluss mehr Gegenwind. Die Präzision nahm in ihren Abschlüssen nun folgerichtig ab und wir konnten durch abgefangene Bälle den ein oder anderen Tempogegenstoß laufen und zu einfachen Toren kommen. Leider konnten wir unseren Vorsprung nicht weiter ausbauen. Mit 15:13 ging es in die Pause trotz einer doppelten Unterzahl in den letzten 90 Sekunden.

In den ersten 10 Minuten des zweiten Durchgangs brannten wir dann ein kleines Feuerwerk ab. Wir hatten ein 8:1 Lauf und setzten uns vorentscheidend auf 23:14 ab. Das war Grund genug für den gegnerischen Trainer eine Spielunterbrechung mittels einer Auszeit für sein Team zu nehmen. Das brachte aber nur bedingt etwas, da wir in dieser Phase einfach nicht nachließen. Konsequent wurde in der Abwehr gearbeitet und dem Nebenmann geholfen. Im Angriff spielten wir weiter unser Ding und bauten die Führung weiter aus. Der Gast steckte aber keineswegs auf, sodass es auch für unsere zweite Reihe, die nun mehr und mehr auf die Platte kamen, ein gutes Stück Arbeit war diesen Vorsprung zu halten. Es wurden nun auf unserer Seite einige Experimente gemacht. So probten wir einem Speziallistenwechsel in Abwehr und Angriff, was durchaus gut funktionierte. Auch das Mittel zweier Kreisläufer klappte über große Strecken des Spiels. So liefen wir nach 60 Minuten mit einem 32:20 über die Ziellinie.

Fazit: Holprig in die Partie gestartet aber rechtzeitig den Schalter gefunden und auch umgelegt. Mit zunehmender Spieldauer festigte sich unser Spiel und wir brachten Zunehmens Konstanz in unser Spiel. Vorn im Angriff wie auch hinten in der Abwehr flutschte es mehr und mehr. Die Abwehr rührte Beton an und im Angriff warfen wir uns den Frust der letzten Spiele von der Seele. Ein Dank auch an die Sportfreunde aus Löbtau die trotz des hohen Rückstandes immer mit Druck nach vorn spielten und so den Zuschauern ein packendes Spiel von Anfang bis Ende bot.

In diesem Sinne, Sport frei!

Mit dabei waren heute: Sandro, Michael H.; Oli, Stefan G, Felix (1), Nick, Philipp (4), Lutz, Ted (2), Martin (5), Frank (1), Ulli (3/8), Tobias (8), Nico, Marco als MV

sc


November - 2019
S M D M D F S
  01 02
03
04 05 06 07 08 09
10
11 12 13 14 15
16
17
18
19 20 21 22
23
24 25 26 27 28 29
30
Sonntag, 03. November 2019
11:34 - Derbyzeit am Rande der Republik
4. Spieltag am 02.11.2019 1. Kreisliga Dresden Männer SG Bärenstein/Bad Gottleuba II : SG Ruppendorf Nach vierwöchiger Pause und der herben Heim-klatsche gegen den Tabellenfüh...
Sonntag, 10. November 2019
21:08 - Die Spielprotokolle sind einfach zu klein
5. Spieltag am 10.11.2019 1. Kreisliga Dresden Männer SG Ruppendorf : SpVgg Dresden-Löbtau Man rieb sich verwundert die Augen als sich 15 Spieler bei uns in der Halle einfande...
Samstag, 16. November 2019
21:47 - Was für ein Wahnsinn
6. Spieltag am 16.11.2019 1. Kreisliga Dresden Männer SG Motor Wilsdruff : SG Ruppendorf Heute hieß es 14 Uhr Anpfiff bei der SG Motor Wilsdruff. Der Schwung aus der Vorwoche...
Montag, 18. November 2019
19:10 - Spielbericht 4. Spieltag - männliche D-Jugend
Die Spielberichte der männlichen Jugend-D werden von den Kindern selber verfasst. Diesmal war Jannik G. der Berichterstatter :-) Am ersten Novemberwochenende mussten wir in Geising...
Samstag, 23. November 2019
23:22 - Es war ein langer Tag für viele
7. Spieltag am 23.11.2019 1. Kreisliga Dresden Männer SG Ruppendorf : Sportfreunde 01 Dresden III Im vierten Spiel in vier Wochen hieß es heute Kräftemessen mit der dritten de...
Samstag, 30. November 2019
21:42 - Tolle Moral, aber unterm Strich für was?
8. Spieltag am 30.11.2019 1. Kreisliga Dresden Männer USV TU Dresden II : SG Ruppendorf Wir waren wieder einmal in Dresdens schönster Halle, nach der Lutz Steinbach Gedächtni...