Frauenmannschaft sichert sich Platz 3 in der Abschlusstabelle

< Die Fairsten werden die Ersten sein
13.04.2019

Frauenmannschaft sichert sich Platz 3 in der Abschlusstabelle

15. Spieltag – 13.04.2019 - 2. Kreisliga Dresden Frauen SG Ruppendorf : TSV Rotation Dresden 14:12 (6:7)   Im letzten Punktspiel der Saison ging es für die Handballfrauen der SG Ruppendorf nochmal um viel. Mit einem Sieg konnte der 3. Platz in der Abschlusstabelle gesichert werden.


Die Vorzeichen der Partie waren eindeutig. Mit einem Sieg gegen Rotation Dresden konnten wir aus eigener Kraft den 3. Platz in der Abschlusstabelle der Saison 2018/19 sichern. Doch wir waren gewarnt, regelmäßig haben wir in der Vergangenheit gegen diesen Gegner aus den verschiedensten Gründen heraus nicht unsere tatsächliche Leistung abrufen können. Auch die Halle war mit zahlreichen Zuschauern gut gefüllt, so dass für ein spannendes Handballspiel alles gerichtet war.

Rotation erwischte den besser Start und lag schnell mit 0:2 vorn. Wir waren zu Beginn nach etwas schläfrig, der Zugriff zum Spiel gelang uns noch nicht wirklich. Doch nach und nach fanden wir zu unserer Spielweise und konnten zum 2:2 ausgleichen. Das Spiel ging jetzt auf und ab, die Gäste legten ein bis zwei Tore vor und wir konnten wieder ausgleichen. Kleine Fehler unsererseits wurden vom Gegner schnell bestraft, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Im Laufe der ersten Hälfte wurde immer klarer das heute die Abwehr der Schlüssel zum Sieg wird - und genau hier wurden wir immer besser und fanden unseren Rhythmus. Als es so aussah, dass es mit einem 6:6 in die Pause geht, eroberten wir den Ball und spielten über drei Stationen einen mustergültigen Konter, doch leider Stand der Posten einer Führung im Wege. Im direkten Gegenzug waren wir dann zu lethargisch, bis wir wieder auf der Höhe des Geschehens waren hatte der Gegner den Ball unbedrängt zur 6:7 Pausenführung eingesetzt.

In der Pause hieß es jetzt genügend Kräfte für die zweite Halbzeit zu sammeln. Deutlich war allen der Wille anzumerken heute als Sieger vom Platz zu gehen. Mit klaren taktischen Anweisungen stellten wir uns nochmal auf die kommenden 30 Minuten ein.

Der Start in die zweite Hälfte gelang nahezu perfekt. Wir konnten über tolle Kombinationen auf 9:7 davonziehen. Jetzt kam es leider zu einigen unschönen / unsportlichen und zum Teil gesundheitsgefährdenden Aktionen aus dem Gästeblock. Auf die Mädels die auf der Bank saßen wurde eine halbvolle 0,5 l Bierbüchse geworfen (fallen gelassen?) - diese verfehlte eine Spielerin nur knapp. In der fälligen Spielunterbrechung wurde der Trainer der Gäste aufgefordert in den Reihen der mitgereisten Gäste für Ordnung zu sorgen. Wir können nur von Glück Reden das unsere Spielerin nicht am Kopf getroffen wurde. Nicht auszumalen was hätte passieren können. Solche Aktionen gehören nicht zum Sport! Der Verein Rotation Dresden sollte auf die betreffenden Personen dahingehend einwirken, dass so etwas nicht wieder passiert!

Doch kommen wir zurück zum Spielgeschehen. Wir antworteten darauf mit sportlicher Art und Weiße und rührten in der Abwehr Beton an. Toll war zu sehen wie die Mannschaft immer mehr zusammenrückte und jeder alles gab. Im Angriff klappte jedoch noch nicht alles - wir spielten viel zu hektisch und vergaben zahlreiche gute Möglichkeiten. Mit zwei Auszeiten versuchten wir etwas mehr Struktur ins Angriffsspiel zu bringen. Das brachte den gewünschten Effekt, wir behielten in dieser Phase einen kühlen Kopf und brachten im Aufbau die nötige Ruhe rein. Es gelang uns sogar mit dem letzten Wurf bei drohenden Zeitspiel ein Tor zu erzielen. Unsere Mädels hielten mit einer starken Mannschaftsleistung dagegen und fuhren am Ende einen verdienten 14:12 Arbeitssieg ein.

Fazit:

Mit einer tollen Mannschaftsleistung den 8. Saisonsieg eingefahren und damit gleichzeitig den 3. Platz in der Abschlusstabelle gesichert. Im Verbund zwischen Tor und Abwehr eine ganz starke Leistung gezeigt. Auch wenn im Angriff nicht alles wie gewünscht funktionierte, gelang es immer wieder Optionen herauszuspielen. Was ganz wichtig war - in der entscheidenden Phase haben wir endlich einmal genügend Cleverness gezeigt, um so ein Spiel zu gewinnen. Was in den letzten vier bis fünf Spielen immer deutlicher wurde - die taktischen Grundlagen und die Absprachen im Angriff und der Abwehr greifen immer besser ineinander. Mit großer Sicherheit hätten wir so ein Spiel vor ein bis zwei Jahren deutlich verloren - denn da hatten wir noch nicht die nötige Kontrolle über uns selbst und über unser Spiel.

Und abschließend noch eine bitte an den anwesenden Gästeblock. Wer ohne Eintritt in eine Halle darf und dann nach dem Spiel einen Sauhaufen hinterlässt, sollte diesen auch wieder wegmachen. Wir würden uns freuen wenn Ihr uns da in Zukunft helft - und noch besser wäre es, wenn Ihr die Dosen nicht auf Spielerinnern werft, sondern diese direkt am Verpflegungsstand abgebt, um z.B. unsere Jugendarbeit zu unterstützen.

Es kämpften und gewannen: Lisa 1/2, Susann 2, Marlen 6, Linda 1, Natascha, Doreen 1, Nadine, Anna, Cynthia 1, Stephie im Tor, Anja, Mario also Trainer und MV

#mario


September - 2019
S M D M D F S
01 02 03 04 05 06 07
08
09 10 11 12 13
14
16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30  
Sonntag, 08. September 2019
20:52 - Die weiteste Fahrt gleich zu Beginn
1. Spieltag am 08.09.2019 1. Kreisliga Dresden Männer HSV Weinböhla III : SG Ruppendorf Zum Saisonauftakt gleich zur dritten des HSV Weinböhla. Bekannterweise spielt man da m...
Samstag, 14. September 2019
22:29 - Derbyzeit, zu Gunsten der Stadt Glashütte
2. Spieltag am 14.09.2019 1. Kreisliga Dresden Männer SG Ruppendorf : Colmnitzer SV Im Gemeindeinternen Derby hatten wir es mit dem Colmnitzer SV zu tun. Leider fand dieses Sp...